zartbitter

Artikel 1 - 21 von 21


Artikel 1 - 21 von 21

Zartbitterschokolade

Zartbitterschokolade: Eine unserer besten

Wir von Edelmond sind echte Fans von Zartbitterschokolade. Warum? Weil sie etwas ganz Besonderes ist. Zartbitterschokolade kommt mit wenigen Zutaten aus. Sie ist echt und pur im Geschmack. Etwas weniger süß als Vollmilchschokolade, entfaltet sie ihren Geschmack auf eine Weise, die süchtig macht. Pur, griffig, vollmundig und kompromisslos.

Unsere Chocolatiers zaubern unnachahmliche Sorten wie die langzeitgeführte rohe Bitterschokolade mit 82 % Kakao in Bioqualität. In Kombination mit wertvollem Honig aus Neuseeland entsteht Manuka Honig Zartbitter Schokolade Fairtrade. Ein ganz besonderer Genuss ist unser Rotwein Edelkakao. Grand Cru Cacao & Cabernet Sauvignon sind die Zutaten, die aus dieser Schokolade eine Geschmacksexplosion für Liebhaber von Wein und Schokolade machen.

Diese drei Beispiele machen deutlich: Zartbitterschokolade zeigt sich mit ganz verschiedenen Facetten. Nehmen Sie sich jetzt ganz einfach ein kleines Stück Schokolade und schwelgen Sie in dem Genuss, während Sie hier alles rund um Zartbitterschokolade erfahren:

Was ist Zartbitterschokolade?

Zartbitterschokolade, Bitterschokolade, Edelbitterschokolade, dunkle Schokolade, schwarze Schokolade oder – etwas angestaubt – Herrenschokolade: Für die Zartbitter-Variante unter den Schokoladen gibt es viele gängige Bezeichnungen. Maßgeblich verantwortlich für die Namensgebung ist die dunkle Farbe und der tatsächlich etwas bittere Geschmack.

Was ist der Unterschied zwischen Zartbitter und Bitterschokolade?

Qua Definition verfügt Zart- oder Halbbitterschokolade über einen Kakaogehalt von 50 % bis 70 % Kakao. Schokolade mit mehr als 70 % Kakaoanteil darf als Bitterschokolade bezeichnet werden. Reine Bitterschokolade braucht weder Milch noch Zucker. Die hochwertigen Zartbitterschokolade Inhaltsstoffe sind nicht nur köstlich, sondern in gewissem Maße auch gesundheitsfördernd – dazu gleich mehr. Übrigens eignet sich Zartbitterschokolade genauso zum Backen wie zum puren Verzehr. Eben ein echtes Allround-Talent!

Ist Zartbitterschokolade gesund?

Zartbitterschokolade verfügt über einen hohen Anteil an Flavonoiden. Diese sekundären Pflanzenstoffe sind bekannt als Antioxidantien und als Fänger freier Radikale. Sie können herz- und gefäßstärkend wirken; dies zeigt sich nicht zuletzt am Beispiel der an Flavonoiden reichen Kreta-Diät. Dunkle Schokolade steht im Ruf, blutdrucksenkende Eigenschaften zu besitzen.

Auch die der Schokolade immer wieder zugeschriebenen Heißhungerattacken stellen sich bei Zartbitterschokolade eher nicht ein. Die herbe, bittere Nuance verleitet eher zum Genuss als zum Verzehren großer Mengen.

Warum ist Zartbitterschokolade gesünder als Vollmilchschokolade?

Ein Blick auf die Zutatenliste bringt oft schon Klarheit: Vollmilchschokolade enthält tendenziell mehr Zucker als Zartbitterschokolade. Viele Hersteller verwenden billige Fette und viel Zucker, um Geschmack regelrecht vorzugaukeln. Dass zu viel Zucker und Fett dem Körper schaden, gehört zum Allgemeinwissen. Fans der Zartbitterschokolade hingegen wissen: Es braucht nicht viel davon, um die Lust auf Schokolade zu stillen. Hier steht der Genuss im Vordergrund, nicht die Menge. Dazu kommt, dass Bitterstoffe die Verdauung anregen und sich appetithemmend auswirken.

Was ist in dunkler Schokolade?

Ein hoher Kakaoanteil ist der wichtigste Bestandteil von dunkler Schokolade. Qualitativ weniger hochwertige Schokolade wird mit minderwertigen Fetten und reichlich Zucker angereichert. Je höher der Milchanteil, desto heller die Schokolade.

Schauen Sie sich einmal die Zutatenliste unserer "Rohe Bitter-Schokolade 82% Kakao / Langzeitgeführt Bio“ an. Wir brauchen nur zwei Zutaten, um eine einzigartige Schokolade herzustellen. Kakaobohnen und Kokosblütennekar aus biologischem Anbau und viel Zeit – mehr ist nicht nötig.

Der sehr geringe Anteil von Zucker unserer Zartbitterschokolade ist nicht nur wegweisend für den einzigartigen Geschmack des Kakaos, der so voll zum Tragen kommt. Ein weiterer positiver Effekt: Weniger Zucker und mehr Bitterstoffe zügeln den Appetit. So ist Zartbitterschokolade zum Abnehmen wesentlich besser geeignet als sehr zuckerhaltige, industriell gefertigte Sorten.

Ist in Zartbitterschokolade Milch?

Nein. Unsere Edelmond Zartbitterschokolade ist vegan. Kakaobohnen und Kakaobutter sind für die zart-herbe Konsistenz der Schokolade verantwortlich. Davon abgesehen verwenden für unsere Zartbitterschokolade nur hochwertige Zutaten, die für die außergewöhnlichen Geschmackskompositionen verantwortlich sind. Zum Beispiel Rosenblätter, Rosenöl und Tonka – wer würde bei unserer veganen Rosenschokolade nicht gerne schwach werden?

Welche dunkle Schokolade ist die beste?

Es ist allein eine Frage des Geschmacks, welche dunkle Schokolade als die beste empfunden wird! Und ob man nur den Geschmack bewertet, oder auch die Menge unnötiger Zutaten oder gar Fremdfette bewertet. Wo hier die pure Variante Anklang findet, steht dort die Zartbitterschokolade mit Chili oder Orange und rosa Beere hoch im Kurs. Eine Annäherung an die Beantwortung der Frage könnte lauten: Schokolade, die mit wenigen natürlichen Zutaten auskommt, ist qualitativ hochwertig und darf damit zu den besten gezählt werden.

Zartbitterschokolade im Test zeigt: Oft sind es die puren Varianten von Bitterschokolade, die als besonders spannend empfunden werden. Reiner Kakaogeschmack ist ein absolutes Fest für die Sinne. Dicht, griffig, bitter und vollkommen schmilzt die Schokolade im Mund. Wem die reinen Sorten eine Spur zu dominant sind, der greift gerne auf die Kreationen unserer Chocolatiers zurück. Ein kleines Beispiel: Die Zugabe von Datteln aus biologischem Anbau fügt der reinen Schokolade eine natürlich süße Note hinzu, ohne durch raffinierten Zucker den Eindruck des Filigranen zu zerstören.

Für Puristen das Nonplusultra: Rohe, langzeitgeführt Bio und Fair Trade mit einem Kakaogehalt von 92 %. Die Schokolade liebäugelt im Geschmack mit einem Hauch von Karamell, der die dominanten Bitternoten dezent begleitet. Der Genuss der kleinsten Stückchen genügt, um in einen kleinen kulinarischen Kurzurlaub abzutauchen.

Zartbitterschokolade von Edelmond: Ein Genuss für alle Sinne

Wir von Edelmond sagen: Zartbitterschokolade macht die Welt ein Stückchen besser. Wortwörtlich. Nach einem stressigen Arbeitstag, nach einem köstlichen Essen, beim Glas Wein oder einfach zwischendurch: Nichts ist verführerischer als ein Stück Schokolade, das zartschmelzende Köstlichkeit mit herber Bitterkeit so gekonnt kombiniert.

Ganz besonders empfehlen wir auch unsere wunderbaren schokolierten Kakaobohnen, die als Begleitung zur Tasse Kaffee, Tee oder zum Glas Wein ihr unvergleichliches Aroma entfalten.

Zartbitterschokolade ist sozusagen dunkle Schokolade in Vollendung. Lassen Sie sich verführen von unseren wunderbaren Sorten und entdecken Sie Ihre Favoriten! Und als kleiner Extratipp: Unsere Städteschokolade gibt es natürlich auch in der Zartbitter-Variante.